Praxis für Prävention - Ich kann viel für mich tun!

Herzinfarkt, Burnout, chronische Krankheiten... müssen nicht sein!

Es ist kein Geheimnis, dass der Krankenstand in Deutschland neue Höchststände erreicht. Und ebenso gilt der Sachverhalt als gesichert, dass die Kosten und Probleme, die durch den Ausfall wichtiger Mitarbeiter entstehen, überproportional hoch sind im Vergleich zu dem, was für eine einfache Gesundheitsprävention aufzuwenden gewesen wäre, von der unter dem Strich alle profitieren: das Unternehmen, der erkrankte Mitarbeiter selbst, sein Umfeld (Familie, Freunde, Gesellschaft).

Durch Prävention lässt sich viel erreichen!

Mein präventivmedizinischer Ansatz hilft, Befindlichkeitsstörungen oder Krankheiten in einem frühen Stadium zu erkennen und zu behandeln.

Durch eine von mir begleitete Lebensstilveränderung und/oder Therapien auf natürlicher Basis erhalten meine Patienten die Möglichkeit, der Entstehung schwerer Krankheiten vorzubeugen und sich gezielt in Richtung Gesundheit statt in Richtung Krankheit zu bewegen.

Hierzu führe ich u.a. folgende Untersuchungen durch:

Vegetative Funktionsdiagnostik (Herzratenvariabilität)
Neurostressdiagnostik
Vitamin- und Mikronährstoffdiagnostik

Mit nachhaltigen und ganzheitlichen Methoden helfe ich, dass Mitarbeiter gesund bleiben oder Krankheitssymptome langfristig gelindert werden. Dies gilt besonders für chronische Erkrankungen, bei denen die Schulmedizin oft an ihre Grenzen stößt. Die Patienten werden von Facharzt zu Facharzt geschickt und von einer teuren Untersuchung zur nächsten.

Mit komplementärmedizinischen Methoden kann man bei chronischen Erkrankungen deutliche Verbesserungen erzielen; bei Migräne, Tinnitus, Psoriasis, Neurodermitis, Diabetes mellitus, Asthma bronchiale, Bluthochdruck, Darmerkrankungen, um nur einige zu nennen.

Besser noch, man wird erst gar nicht krank.

Auch hier kann frühzeitig vorgesorgt und gehandelt werden. Mit präventiven und innovativen Untersuchungsmethoden: Vitamin D-Status, Omega-3-Fettsäureindex, „Silent Inflammation“ (schwelende Immunreaktion, eine Vorstufe zum Beispiel von Gefäßerkrankungen oder Diabetes mellitus, lange bevor die Symptome auftreten), Burnout-Früherkennung, sichtbare Gefäßwandveränderungen und viele weitere Methoden, die die klassische Schulmedizin nicht vorsieht, obwohl sie exzellent wissenschaftlich belegt sind.

Nie war präventive Medizin so wichtig wie heute, denn nie war die durchschnittliche Lebenserwartung so hoch wie heute. Sorgen Sie jetzt schon dafür, eine möglichst hohe Lebensqualität und Wohlbefinden für das Alter zu bewahren.

 Auf diese Weise lässt sich verhindern, dass die letzten 20 Jahre des Lebens von Siechtum und Abhängigkeit von Dritten gekennzeichnet sind. Mobilität, geistige Vitalität und Selbständigkeit bedeuten Lebensqualität!

Die Erhaltung der Leistungsfähigkeit ist ein Gewinn für alle:
Mensch, Unternehmen und Gesellschaft!

Weitere Informationen finden Sie auf meiner Webseite.

Ich freue mich für Sie über Ihr Interesse an Ihrer Gesundheit!

Herzlichst
Ihr Andreas Weyenberg 

Praxis für Prävention | Dr. med Andreas Weyenberg
Hermannstrasse 38 – 40 | 53225 Bonn
Telefon: 0228 304127 11
Telefax: 0228 304127 119
E-Mail: post@praevention-bonn.de

 

Teilen aufGoogleLinkedIn